Studie 2017: Investitionsziele 2017 - Telefonanlage (PBX)

30. Mai 2017 - 0:53 -- admin
So kommunizieren die Deutschen (Quelle: Statista)

Das Telefon bleibt der wichtigste Kommunikationskanal in Deutschland. Wie erwartet, ist die Verteilung der Nutzung der unterschiedlichen Kommunikationswege sehr stark vom Alter der Nutzer abhängig. Insgesamt aber ist die Nutzungsdauer des Kommunikationskanals Telefonie am höchsten, im Vergleich zu E-Mail, Messenger und SMS.

In der vorliegenden Studie wird dies indirekt bestätigt: Die Investitionsabsichten in Telefonanlagen ist im Jahresverlauf annähernd gleich geblieben – ein Zeichen für die Standardpflege von Basistechnologie. Die Investitionen sind ausschließlich Ersatz-Investitionen, die aufgrund des technologischen Fortschritts und der Abschreibungsdauern dauerhaft von ca. 20 Prozent bis 25 Prozent aller Befragten geplant werden.

Investition in Telefonanlagen (PBX)

Durch die Konvergenz von Informations- und Telekommunikations-Technologie (IT und TK) sind Telefonanlagen zunehmend rein softwarebasierte Systeme, die auf standardisierten oder kommerziell erhältlichen IT-Komponenten aufbauen. Damit sind sie offen und kompatibel bezüglich ihrer Komponenten (Server, Betriebssysteme, Protokolle, Telefone) und flexibler.

Die meisten Anbieter unterstützen daher inzwischen auch nach extern sowohl ISDN als auch Voice-over-IP-Technologie. Bei der internen Anbindung der Telefone kommt zumeist VoIP-Technik zum Einsatz. Auch reine VoIP Telefonanlagen sollten jedoch Anschlussmöglichkeiten für digitale und analoge Anschlüsse bieten, um bereits vorhandene Sonder-Geräte betreiben zu können (z.B. Faxgeräte, Notrufeinrichtungen oder Geräte zur Tür- und Haussteuerung). 52 Prozent aller Befragten sehen eine Telefonanlage als wichtig an, 20 Prozent als unwichtig. Damit liegt sie überraschenderweise nur im Mittelfeld der „Wichtigkeits-Skala“, ist sie doch in Call- und Contact-Centern eine absolute Voraussetzung. Gründe hierfür können ihre Zuverlässigkeit sein, die die Wahrnehmung reduziert, oder die Möglichkeit der Auslagerung in die Cloud als alternative Betriebsform. 

Ausblick: Die sogenannten „over the top“ (OTT) Verfahren für die Telefonie gewinnen zunehmend an Bedeutung. Inwieweit dies die Telefonanlagen beeinflussen wird, bleibt abzuwarten

 

 

Die ganze ContactCenter Investitionsstudie 2017 können sie hier kostenlos herunterladen: Investitionsstudie 2017